Schweres Rüstfahrzeug

Taktische Bezeichnung SRFA
Funkrufname Rüst Oberpullendorf
Fahrgestell SMAN TGS 18.440 4x4
Leistung 440PS
Aufbau Walser
Besatzung 1:1
Baujahr 2010
Höchstzulässiges Gesamtgewicht 18.000kg

Das Schwere Rüstfahrzeug mit Allradantrieb wurde 2010 in den Dienst gestellt und ist im Bezirk Oberpullendorf einzigartig.

Das Fahrzeug rückt primär bei technischen Einsätzen, sowie bei Ereignissen mit Personenrettung aus.

Ausgestattet mit einem umfangreichen hydraulischen Rettungssatz, können Personen, welche bei einem Verkehrsunfall in deren Fahrzeugen eingeklemmt sind, rasch und schonend gerettet werden. Für das Bergen von Fahrzeugen ist im vorderen Bereich eine 8t Seilwinde verbaut, welche mithilfe von Umlenkrollen, Schäkel und Anschlagmittel zum Einsatz kommt. Am Heck des Fahrzeuges ist ein Ladekran mit ca. 15Meter Reichweite verbaut.

Für die Personenrettung aus Wohnungen stehen mehrere Tools zur Verfügung, welche ein Öffnen aller Türen ermöglichen.
Bei Bedarf kann ein Spineboard oder eine Schleifkorbtrage zum Einsatz kommen, welche das Retten der Personen aus Fahrzeugen, von großen Höhen und Tiefen oder aus Schächten ermöglicht.

Diverses Handwerkzeug und elektrische Geräte machen das Fahrzeug in seiner Anwendung deutlich vielseitiger.

Sollte es bei einer Fahrzeugbergung zu einem Entstehungsbrand kommen, kann dieser durch eine Hochdruckschnellangriffsleitung mit ca. 200l Wasser niedergeschlagen werden.

Zwei verschiede Anhängerkupplungen ermöglichen das Ziehen von PKW und LKW Anhängern.